Strickpate wird obdachlos

Die Stadt Singen als auch Vertreter der Awo Landkreis Konstanz, schließen die Lilje um Jahresende 2017.

Die Lilje hat dem Strickpaten all die Jahre zuverlässig Obdach gewährt. Zunächst natürlich für die Verteilung der Strickstücke. Traditionsgemäß beginnt die Verteilung immer in der Lilje. Aber auch zum Zischenlagern der Strickstücke, weil das inzwischen bei weitem die Lagakapazitäten in meiner Wohnung sprengt.

Ich kämpfe nun an zwei Fronten. um einen möchte ich gern, dass die Lilje dem Singener Süden erhalten bleibt, da die Lilje dort grundsätzlich wichtig ist, schließlich hat sie sich über ein einhalb Jahrzehnte etabliert. Sollte es jedoch nicht gelingen, die Lilje zu erhalten, benötiget der Strickpate dringend andere Räumlichkeiten.

Das kostet grade viel Kraft und zu meinem Bedauern hänge ich kaum noch an den Nadeln.

 

 

Advertisements

Bitte hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s