…….sollte das nicht in Ordnung sein…

Hallo Knitix,
eine schöne Aktion. Ich würde gern einen kleinen Teil beitragen. Habe eben auf meinem Blog unter Links auf Deine Seite verlinkt, sollte das nicht in Ordnung sein, einfach melden 😉

Diese Nachricht hatte ich heute morgen in meinem Postfach bei ravelry. Habe den Umstand, das es natürlich völlig ok ist schon zum Ausdruch gebracht. Ach, was rede ich so gestelzt daher, ich freue mich wie Bolle das eine bloggerin den Strickpaten auf ihrem blog verlinkt hat. Macht mich so freudvoll-fassungslos, das Andere den Strickpaten so gut finden und sich überlegen, was sie tun können und dann auch tun. Hach, das ist ein toller Start ins Wochenende. Heute ist ja Endspurt ins WE.

 

knity

 

Advertisements

Der Junge in der grünen Jacke…

sah sich vorsichtig ein Paar Handstulpen an. Ich näherte mich von der anderen Tischseite und meinet:“Probier sie doch mal an.“ Ein erstauntes Paar Augen sah mich an. „Darf ich?“ „Klar, dafür sind sie ja da.“ erwiederte ich. Kaum ausgesprochen, waren die Stulpen angezogen und für gut befunden worden. Auf meine Frage ob er was bestimmtes suche, erhielt ich die Antwort:“Eigendlich suche ich Handschuhe.“  Ein Paar Handschuhe waren schnell gefunden und nach einer Aufforderung meiner seits auch anprobiert.  Mit einem :“ Die sind gut!“ hielt er die Handschuh fest und wollte die Handsulpen wieder weg legen. „Gefallen dir die Stulpen?“ „Ja, schon aber ich brauche Handschuh.“ Auf mein:“Die Stulpen darfst du auch nehmen.“ Ein fassungsloser Blick. „Echt?“  „Echt!“ Die Handstulpen wurden mit Begeisterung wieder angezogen , mit den Fingern gewackelt und mit einem Strahlen verkündet:“ Die sind prima zum Fahradfahren:“ Ich erwiederte:“ Ich weiß, Fausthandschuh sind ansich eine schön warme Sache aber zum Fahradfahren nicht wirklich.“ Und gefallen dir die Mützen?“  Ich hatte bemerkt, dass er immer wieder zu den Mützen rüber geschielt hatte. „Ja!“  „Dann such dir eine aus.“ „Echt?“ „Ja, freie Auswahl.“ erwiederte ich freundlich. Nach einigem hin und her war auch eine optisch und größenmäßig passende Mütze gefunden.
Mit seiner „Beute“ wnd er sich richtung Tür. Kurz vor der tür, derhte er sich nochmal um, sah mir in die Augen und hauchte ein :“Danke.“ Glücklicherweise lies mein Autopilot mich ein :“Sehr gerne.“ erwiedern.

„……zart, ganz zart, hat ihre Hand mich umgehaun“ heißt es in einem Liedtext von Klaus Lage

zart, ganz zart hat diese gehauchte danke umgehauen. Zum Glück habe ich einen Autopiloten.:)

knity

2013 die Zweite

Ja, ihr lest richtig, diese Jahr hat es einen zweiten Bescherungstermin gegeben. Am Freitag den 15. haben einige Kinder im Kinderhaus gefehlt und man hatte angefragt, ob es möglich ist mit diesen Kindern, einen zusaätzlichen Termin zu machen. Aber ja!  🙂  Ich hocke ja nicht das Jahr über  wie ein Drache auf seinen Schätzen auf den Wollsachen.Schließlich soll es die Kids warm halten.

Da ich diesesmal selber Fotos gemacht habe, lassen die auch nicht so lange auf sich warten. Es sind aber auch nicht so viele.

wie immer wir erstmal alles übersichtlich her gerichtet, und ja in der Lilje gibt es schon die ersten adventlichen Kerzengestecke

IMG_5595 IMG_5597IMG_5596

nachdem die Horde eingefallen ist, wird geschaut, rumprobiert, diskutiert……..

IMG_5598    IMG_5600

…… und sicher gestellt

🙂IMG_5599

zum Glück hat die Lilje seit einigen Wochen endlich einen Spiegel, der befindet sich an der Stirnseite von der Wand mit dem Regal, da kann dan überprüft werden ob das Strickstück auch gut an einem ausschaut, obwohl das bei teenagern ja ehr relativ ist 😉

IMG_5601 IMG_5602

aber irgendwann zockelten alle zufrieden von dannen, begeistert tuschelnd über die „Beute“ die sie gemacht hatten.

Und ich…..

…..habe wie immer an dieser Stelle alles was überig war ordenlich zusammen geräumt undmeine müden Knochen dann zu Bushaltestelle geschleppt:)

Sie sind da

die Fotos von der Bescherung 2013

alles wird schön hergerichtet 🙂

IMG_0113

IMG_0116

IMG_0136

die Kids fallen ein

IMG_0141

IMG_0142

 es wird geschaut

IMG_0166

IMG_0137

IMG_0164

gewühlt

IMG_0171

probiert

IMG_0169

IMG_0154

beratschlagt

IMG_0165

wie gut das man einen „Packesel“ dabei hat

IMG_0175

zu guter letzt wird alles in Tüten verstaut

IMG_0177

und die Location verlassen

IMG_0163

knity

🙂

Ein Foto habe ich doch :)

Ziemlich zu Beginn der Bescherung, als alles noch etwas ruhig war, erhilt ich die erlaubnis der Mutter, ihre Tochter zu fotografieren und dies auch hier zu posten.

Dieses Bildchen möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, es folgen aber noch andere, die sich auf einer haushaltsfremden Speiherkarte befinden.

IMG_5576

 

 

 

 

 

knity

Schnuckiputzi Trude, dein Dosenöfner ist wieder da!

Was in drei Teufelsgedöns hat dieser Ausspruch mit dem Strickpaten zu tun?

Nun, ich begrüße meine Katze, Trude Mayer immer mit diesem Spruch, so auch eben als ich nach erfolgreicher Bescherung in die Wohnung gewankt kam. Eine liebe Seele hat mir beim Aufbau geholfen und auch für Fotos gesorgt. Ich hatte mal wieder vergessen, das ich im Getümmel ja nicht zum knippsen komme.

Ach war das schön, znächst ungläubige Gesichter, dass sie sich wirklich und warhaftig selber etwas aussuchen dürfen. Die Freude darüber, dann die nächste Welle Unglaube, weil sie sich zum Schal oder zur Mütze …… eben auch noch Mütze oder Schal nehmen dürfen, selbstverständlcih auch Socken, Handschuh und Stulpen. Ja kann das echt sein?

Echt? Werde ich dann auch dauernt gefragt. Ich komme garnicht dazu jeden an zu nicken oder beim Suchen zu helfen. Aber irgendwie glauben sie es dann doch und ein jeder hat einen kleinen oder auch großen Stapel (voluminöse Loops braucen Platz 🙂 )auf dem Arm.

Freudiges Geschnatter erfüllt den Raum, hier und da vernehme ich: „Das ist ja wie Weihnachten.“ Ich nehme es zur kenntnis, ohne das es wirkllich durchdringt. Ich bin noch so beschäfftigt beim Suchenhelfen, den Spiegel zeigen, zur Anprobe ermutigen………

Jetzt ist es angekommen *freu, freu, freu* heute war für gut 30 Kinder und Jugendliche hier in Singen, wie Weihnachten.

Ich bin echt fertig, von der Vorbereitung, dem eigendlichen bescheren und natürlich ist da auch das Aufräumen.

Aber es hat sich wieder mal gelohnt. Vergessen das Organisieren, der Nervenkrieg, den es zuweilen bedeutet, alles ist vergessen, weil heute war wie Weihnachten.

Ich hoffe ich kann euch ein klein wenig dieses Gefühls vermittel. Fotos, nun die lassen noch auf sich warten, weil ich an vieles gedacht habe, jedoch nicht daran einen Stick mit zu nehmen. Seht mir das bitte nach.

Ich pamper Trude Mayer nun ihre Meduzin in die Leberwurst und werde den Rest des Tages chillen, wie die Kids zu sagen pflegen und mich dabei leis freuen, den heute war wie Weihnachten.

knity

Heute ist der große Tag

Heute wird verteilt.

Ich habe Personen des öffentlichen Interesses eingeladen, leider bis her ohne Rückmeldung. Ich habe Plakate aufgehängt. Schulsoziaarbeiter haben Elternbriefe geschrieben.Ich habe eine Fahrdienst für mich organiesiert, die Tasche ist so voll als wenn ich für zwei Wochen verreisen würde, dabei ist da nur das Zeug von mir drinn *grins* Ich hoffe das viele Kinder und Jugendliche kommen.

Mann, bin ich nervös…… ob überhaupt Kids kommen, ob die Strickstücke gefallen……. . nun ab ca. 18 uhr wird das wohl erst ein Ende haben.

Ihr habt so schöne Sachen genadelt.Bei jedem Päckle, welches ich geöffnet habe war mindesten ein Teil dabei, was ich noch nicht kannte.

Ach, ich nervöse mal allein für mich rum.

Der Akku der Digicam muss noch geladen werden und dann sollte ich mich auch mal in einen herzeigbaren Zustand versetzen, vor lauter Gewussel sieht die “ Mutter des Strickpaten“  aus wie irgendwo entlaufen.

Am Wochenende bin ich sehr beschäfftigt, aber nächste Woche gibt es dann Bilder.

Und nun könnt ihr die Daumen drücken für einen gelungene Bescherung.

 

knity